Hesch Du hüt scho gseh…

…wie am früsche Morge, es Toutröpfli uf em Boumblatt glänzt, wie die letschte Stärne verlösche und die erschte Sunnestrahle Wermi u Liecht bringe? Hesch Du hüt scho ghört, wie ds erschte Vögeli am morgen singt, wies’s voller Glück ds Wunder vom nöie Tag begrüesst? Hesch Du hüt scho gspürt, wie der Morgeluft fiin u liecht uf der Hut z’gspüre isch?

Hesch Du hüt scho gseh, wie d’Sunne häll am blaue Summerhimmel strahlet, wie uf der Weid e Öpfelboum blüeiht? Hesch Du ou gseh, wie es Silberwülchli am Himmel zieht, wie tuusig mal tuusig Blüemli blüeihe am Waldrand und wie ds Sunneliecht sich gheimnisvoll spieglet uf em Weiher im Wald?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.