Vollmond

«Warum wirkt der Anblick des Vollmondes so wohltätig, beruhigend und erhaben? Weil der Mond ein Gegenstand der Anschauung, aber nie des Wollens ist.» – – Arthur Schopenhauer

Das Foto entstand heute Morgen um acht Uhr zwischen Deitingen und Luterbach. Ein klarer, aber kalter Spätherbsttag erwachte und das Morgenrot leuchtete auf den Jurafelsen. Links auf dem Foto ist das Hotel auf dem Weissenstein zu sehen. Nachts ist dieses von weither zu erkennen, da auf dem Dach drei Scheinwerfer montiert sind. Böse Zungen nennen diese Lichter auch die drei hellsten Solothurner. Die Lichter sind auch der erste Willkommensgruss für den Reisenden, der nach längerer Zeit in das Solothurnerland heimkehrt. In der Dunkelheit sind die drei leuchtenden Punkte auf grosse Distanz zu erkennen und weisen dem Heimkehrenden den Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.