Schnelles Microsoft Windows

Aus dem Leben eines Systemadministrators

Heute Freitag um 15.00 installierten wir MS Windows 2003 auf einem Dedicated Server um den Installationsvorgang zu testen. Natürlich erfolgte die Installation zusammen mit den aktuellen Service Packs. Alles ok! Aber wenige Minuten später kommt von einem Network Abuse Center aus Island eine Abuse-Meldung per Mail:

Date: Fri, 24 Jun 2005 13:12:53 GMT
Subject: Portscan from 82.220.n.n
Unwanted portscan from your network.  My timezone is GMT 0.
This as an automated message, please reply to noc@xxxxxxxx.is for more info.

Was war passiert? Wenige Minuten, nachdem das Netzwerk des Windows Servers aktiviert wurde, begannen die Portscans auf den neuen Server. Mit Erfolg! Kurz darauf wurde ein Trojaner eingeschleust, der sofort damit begann, selbst fremde Rechner nach Schwachstellen abzusuchen. Pro Sekunde wurde der Port 135 (SMB – Windows Netzwerk-Dateisystem) von ca. 6 Fremdsystemen geprüft. Daher die Abuse-Meldung aus Island.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.