Neues Ungemach für Kreuzacker-Krähen

kreuzacker.jpg

Kreuzackerpark in Solothurn

Obwohl die Nist- und Brutzeit erst in ca. vier bis sechs Wochen beginnt, haben sich bereits zahlreiche Saatkrähen auf den Platanen im Kreuzacker versammelt. Sie schätzen diesen Platz besonders wegen der Höhe der Bäume. Leider droht den schwarzen Vögeln auch dieses Jahr Ungemach. Gemäss Berichten im Solothurner Tagblatt sollen heuer einige der Platanen im Park gefällt und durch junge Bäume ersetzt werden. Dies sind keine sehr günstigen Prognosen für die sympathischen Vögel. Wer sie aber kennt, weiss, dass diese Tiere so klug wie hartnäckig sind und sich nicht so leicht vertreiben lassen werden. Die Ereignisse des vergangenen Jahres dokumentieren dies eindrücklich: verbotenerweise wurden damals zahlreiche Nester samt den darin befindlichen Eiern von den Bäumen gerissen. Die Saatkrähen zeigten sich in der Folge äusserst hartnäckig und setzten den Nestbau fort. Mit einem erstaunlichen Tempo!

Dieser Blog wird in den kommenden Wochen detailliert über Freud und Leid der schwarzgefiederten Freunde im Park berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.